Webserver zum Testen auf Mac OSX

Erste Gehversuche mit PHP, später mit komplexen Anwen­dun­gen wie z.B. Content Management Systemen müssen auf einem Webserver laufen. Kommt man auf den Geschmack, dann ist eine lokale Testumgebung auf dem eigenen Rechner besser, als auf einem Server im WWW. Sie haben auch ohne Internetzugang eine Möglichkeit, in Ruhe zu arbeiten. Sie können abgeschirmt Betaversionen (fast) ohne Sicher­heits­probleme probieren oder eigene PHP-Entwicklungen testen. Hier möchte ich die Installation und Einrichtung einer MAMP-Umgebung beschreiben.

Was ist MAMP?

Das Acronym »MAMP« steht für: Macintosh, Apache, Mysql und PHP. MAMP ist, vergleichbar mit einer Linux-Distibution, eine Kombination freier Softwarepakete und daher auch völlig kostenlos. MAMP ist unter der GNU General Public License veröffentlicht und darf innerhalb dieser frei kopiert werden. Mit wenig Aufwand installieren Sie einen vollständigen Webserver inklusive Apache, PHP und MySQL unter Mac OS X (ab Version 10.4.). Zunächst brauchen Sie die App selbst. Man kann Sie bei appsolute herunterladen. Besuchen Sie die Site und laden dort mit Klick auf den linken Icon (erstmal) die freie Version herunter. Sie wiegt gepackt stattliche 120 MB.

Installation

MAMP-InstallationscreenMit Doppelklick entpacken Sie das Packet. Sie sehen das Icon eines Installers. Damit kann man MAMP in den Programm-Ordner installieren. Das kostet cirka 400 MB Platz. Bei der Installation können Sie anpassen: verzichten Sie (vorerst) auf kostenpflichtige Pro-Version und checken den Eintrag ab.
MAMP-Installation Non-Pro

Start des Servers

Sie benötigen Adminrechte, um die Installation zu bestätigen. Nun wird ein MAMP-Ordner angelegt. In diesem finden Sie die Application »MAMP«. Nach Doppelklick zeigt sich ein Programmfenster:

MAMP Starterfenster

Klicken Sie auf den Button »Server starten«. In der Statusanzeige auf der linken Seite wird grün ange­zeigt, wenn der Server erfolgreich gestartet wurde (natürlich kann man hier auch den Server später stoppen, oder das mitinstallierte MAMP Dashboard-Widget nutzen). Normalerweise öffnet sich dann Ihr Standardbrowser und zeigt den Willkommenscreen für MAMP.

MAMP Starterfenster

Wie nutzen?

Der Server ist nun aufgesetzt und mit Klick gestartet. Die Serverzugangsdaten finden Sie auf dem Start­screen (siehe oben). Wie kann man den Server testen bzw. benutzen? Sie können im Programm­ordner in der MAMP PHP-Dateien unter­brin­gen. Legen Sie die Dateien in den Ordner Programme/MAMP/htdocs, die dann servermäßig be­han­delt-, das heißt geparst werden.

MAMP htdocs

Sie können die Ergebnisse in Ihrem Standardbrowser unter der lokalen Adresse http://localhost:8888/ anschauen. Das ist schon alles, was zu tun ist.
Bald erfahren Sie an dieser Stelle in Fortsetzung, wie man eine Testversion WordPress anlegen kann.

Tags:

2 comments

  1. Zufällig hab ich mir das gerade auch alles mal wieder aufgesetzt übers Wochenende und jetzt direkt den Artikel hier gesehen. 🙂

    Man sollte noch erwähnen das man ev. das MySQL Passwort ändern sollte. Das ganze bleibt zwar in den meisten Fällen lokal aber man muss ja kein Sicherheitsrisiko provozieren. Auch kann man einstellen mit welchem User der Server gestartet werden soll (Standardbenutzer oder der neu eingerichtete www/mysql). Jedenfalls geht dies in der Pro Version.

    Die Pro Version kann ich auch nur empfehlen aufgrund der Virtualhosts (Mehrere Seiten hosten, per DynDNS anderen zeigen wie z.B. dem Kunden etc… das ganze halt sehr Maclike und eben easy…)
    Als Alternative gibts hier noch VirtualhostX, welches ich aber noch nicht getestet habe.

    http://clickontyler.com/virtualhostx/

    Achja und für die Windowsuser gibt’s dann XAMPP.

    http://www.apachefriends.org/de/xampp.html

    • BigBossDesigner

      Hallo David, vielen Dank für die Ergänzungen und die Tipps bezüglich der MAMP Pro Version! Habe die Windowsuser ausgeblendet, aber das sollte erwähnt werden, dass für die Winwelt eine ähnlich gute Lösung existiert.


QR Code Business Card