30
Jan 12

Seitenraster mit Sinn

Da ich schon ein paarmal die gestalterisch ein­falls­lose Verwendung von Raster auf Websites kritisierte, aber auch Grid-Frame­works vor­ge­stellt habe, wird es Zeit, gelungene Beispiele zu zeigen. Bei mir ist BeCreative auf dem Zettel. Bill stellt sich und seine Site kurz selbst vor: »BeCreative is the personal website of Bill Kalogiros, a strategic Creative Director who specializes in brand creation and corporate website design.« Rasterfun aus Kanada →


07
Jan 12

Styling einer Site mit dem Unsichtbaren

Der Unterschied zwischen einem Webdesign-Profi und einem User liegt nicht in deren Erfahrung mit Websites. Der Profi macht die Erfahrung, indem er Websites baut, der User, indem er diese anschaut. Beide sehen demnach dasselbe mit divergentem Blick. Wie verschieden die Auf­fassung ist, wird deutlich, wenn User zu Kunden eines Web­de­signers werden und Ihre Vor­stel­lungen äussern. Der bekannteste Wunsch klingt etwa so: »Kann mein Firmenlogo nicht größer gemacht werden?«, oder: »Beim Banner oben passen doch noch ein Facebook-Likebutton, ein Twitter-Follower-Link und ein Kundenlogin hinein?«. Ich will hier kein Kundenbashing betreiben, sondern aufzeigen, wie unähnlich die Blickweise ist und sein muss, wenn man wirklich gute professionelle Sites designen will. Es kommt nicht nur darauf an, was auf eine Site rauf soll. Es braucht einen Blick für das Unsichtbare der Gestaltung. Das Unsichtbare hilft →


21
Nov 11

Von PSD zum HTML: Webdesign mit Photoshop

Um eine brauchbare Website professionell her­zu­stellen, sollten sie einigen grundlegenden Schritten folgen. Natürlich kann man unter Mengen an (freien) Templates und Vorlagen auswählen. Über­troffen wird die Einheitsware immer durch individuell angepassten Entwurf. Eine wichtige Station ist der Entwurf mit­hilfe von Photoshop (wird am häufigs­ten ver­wen­det—es geht natürlich auch mit Illu­stra­tor, Fire­works, Pixelmator, Gimp oder anderen Pro­gram­men, dazu später). Ich möchte auf die wesent­lichen und üblichen Stationen des Work­flows ein­ge­hen. Dazu benutze ich eine Site aus dem Tutorial von Visual Swirl (sehr lesenswert!). mit Photoshop designen →


17
Dez 10

Designraster

Heute stelle ich ein Buch vor, was zur Grundausstattung von Print- und auch Webdesignern gehören sollte. Es heißt einfach »Design­raster« und wurde von Gavin Ambrose und Paul Harris geschrieben. Dieses Buch vom Stiebner Verlag liest sich für Interessierte des Fachs wie ein Roman. Man kann es aufgrund der guten Gliederung auch nebenbei auf dem Weg zur Arbeit lesen, es als Couchbuch bereit haben, oder zu sonstigen Gelegenheiten schmöckern. Sie werden immer etwas Neues über Gestaltung finden.

Continue reading →


QR Code Business Card