Wisdom of Bees

Ich stelle eine Website vor, die etwas Wärme in die kalte Jahres­zeit bringt. Es geht um die Promotion des Buchs »The Wisdom of the Bees«. Es könnte nur eine Microsite zu einem speziellen Produkt sein, stellt sich aber bei weiterer Betrachtung als kom­pletter Auftritt rund um das Thema heraus, füttert den Betrach­ter mit Informationen zum Autor, anderen Büchern und so weiter.

Zum Aufbau_Dieses ist eine strikt symmetrisch gestaltete Seite, in dessen Zentrum, wie es sich für heimische (kluge) Bienen gehört, ein Bienenstock sitzt. Die Weisheit sitzt im Inneren, das wird damit symbolisiert. Die einzelnen Bienen fliegen über die ganze Site (einige sind animiert und flattern—lustige Ergänzung) und finden ihr Zentrum im Bienenstock.

Farbeinsatz_Die Site ist überwiegend in warmes Honiggelb getaucht und es gibt kontrastierendes Schwarz. Damit das ganze nicht die abschreckende Farbigkeit eines Absperrbands animmt, ist viel Weiss(raum) vorhanden. Vereinzelt rote Linkfarbe lädt zum Klicken ein.

Funktion_Wählt man einen der Hauptmenupunkte aus, dann fährt via jQuery ein Inhaltsschieber von unten herauf. So wird der optisch störende Textteil des Startcontents überdeckt und der neue Inhalt optimal platziert. Der Bienenstock verliert durch Verschwinden seine Aufgabe als Eyecatcher und Inhalt tritt dafür nach vorne. Das ist sehr elegant und smooth gemacht, nette Funktion mit feiner Usability. Dass die Site für ein bischen Eleganz insgesamt cirka 20 Stylesheets und ein gnadenloses Dutzend Javascripte einsetzen muss, ist nerd­technisch unelegant gelöst; wir sollten uns hier weiter auf die Besprechung des Aussehens beschränken!
Navi_Wühlt man sich in das Innere der Site, dann findet sich eine zweite Naviebene mit Tabs. Das wirkt ein wenig unübersichtlich, weil neue Formen hinzu kommen. Es geht aber gerade noch gut, da die Tabs mit dem gleichen Rundungen aufwarten wie die Buttons oben. Sie sind auch recht dezent gefärbt. So wird alles passend.

Typografie_Die eingesetzte Schriftenmischung überzeugt. Mit der Groteskschrift »Trade Gothic« und »Georgia« als Antiqua für den Rest ergibt sich klare Aussage. Zudem wird die Typo des dargelegten Buchs aufgenommen. Vielleicht hätte man mit anderen Schriftarten experimentieren können. Wie wäre es mit einer Scriptschrift für den Haupttitel? Allerdings würde die Site dann zu sehr dem Thema »Honig« nahe kommen und damit ab vom Business-Bezug. Geht also in Ordnung.


Fazit_Alles wirkt aus einem Guß (vergleichen Sie mal mit Beeswebdesign). Diese Site ist lecker anzusehen, hat eine klare Linie und überzeugt durch überschaubaren Aufbau.

Comments are closed.

QR Code Business Card