Maisgelb

Darf eine Site gelb sein? Screenfarben sollten mäßige Kontraste aufweisen. Der beleuchtete Screen wirkt sonst zu kräftig, brennt sich quasi in die Netzhaut ein. Trotzdem gibt es annehmbare Sites, die stark auf diese Farbe setzen. Auch die Kombi­na­tion von Gelb mit anderen Farben kann akzeptabel erfrischend wirken. Diese für den Screen problematische Farbe sollte man näher untersuchen, da diese zu einigen aussergewöhnlichen Sites führte.

Welches Gelb ist richtig gelb?

Gelb ist nur eine Bezeichnung für die Variationen, die Sie als Gelb bezeichnen: Maisgelb, Eigelb, Rapsgelb, Honiggelb, Orangegelb, Zitronengelb, Zinkgelb, Indischgelb, Senfgelb, Grüngelb, Goldgelb, Sonnengelb. Allerdings ist die letzte Farbbezeichnung ziemlicher Schwachsinn: keiner kann die Sonne direkt ansehen! Die »Sonnenfarbe« ist immer Sonne in verfälschender Sphäre: in Nebel, hinter Wolken, zu Abend (= Abendrot). Aber zurück zu den Websites, die ich als Beispiel anführen möchte. Zu abgefahren und auffällig mag die Farbe erscheinen, sodass man Sie ungern einem Kunden anbieten möchte. Aber Gelb erzeugt immer ein frisches Extra.

Krasses Gelb wirkt


Booreiland zieht das Gelb über die ganze Seite und verstärkt die Leuchtkraft des Gelb mit ein­ge­ar­bei­teten blauen Fisch­grät­muster — ungünstige Bedin­gun­gen für den Content, der nur mit weiss hinterlegten Flächen akzeptabel aufgenommen werden kann. Obendrein werde kräftige magenta- und cyanfarbene Pfeile eingesetzt, die das Auge in Fläche hineinleiten. Das ganze funktioniert aber ganz gut, denn Fischgrätmuster und Pfeile haben ähnliche Formgebung, die Pfeile siegen über den doch recht feinen Hintergrund und somit kommt die ganze Sache klar herüber. Sehen Sie mal ganz oben das Seiten­beispiel, so sieht die Einstiegsseite aus. Das ist ein Statement, Klasse!

Designer dürfen das

Ok, das war die Site einer Designfirma, die darf das. Dürfen das auch die Sites andere Branchen so aussehen? Ich glaube ja. »Unmögliche« Farben müssen besetzt und durchgehalten werden, dann erst beginnt das Publikum nachzudenken. An das Telekom-Pink habe ich mich bis heute nicht gewöhnt, die Farbe wirkt nur als Aufreger und ist in Ihrer Billigkeit zu zu keiner Aussage fähig.

Hier eine Designer-Site, die zwar Vollgelb ist, aber durch leichte Abdämpfung (Hintergrundmuster, Brechung des Gelbtons) erträglich ist, trotz Riesentypo. Vielleicht hätte man noch entschiedener und mutiger auftreten können (vergleichen Sie mit dem obigen Gelb)?

Daniel Martin, Designer

Gehts noch gelber?

Kommen wir zu einem weiterem Beispiel, wo die Stärke des Gelb deutlich wird. Es schüttelt einen durch, aber es passt dennoch wunderbar. Hier hat ein Künstler in seinem Portfolio die Strahlkraft des Gelbs hinterlegt, um seine deftigen Grafiken kräftig hervorzuheben.

Warmes Gelb, mehr Freundlichkeit

Diese Site zur Entwicklungshilfe betont mit einem warmtonigem Gelb das humanitäre Anliegen. Die Freundlichkeit wirkt ansteckend sympathisch. Einmal in Verbindung mit leichten Braun-Beigetönen…

… einmal mit kräftigem Komplementärkontrast:

Wie wäre Gelb besser geeignet für Sites für Kinder? Hier eine ungewöhnliche Site für einen Kindergarten.
Gelbe Farbe ist lustig.

Gelb und seriös?

Bisher habe ich schrille Sites mit schrillem Inhalt passend zum Produkt vorgestellt. Kann man Gelb auch sonst vernünftig anwenden? Anbei ein Beispiel aus der seriösen Finanzwelt.

Die Commerzbank verwendet als Teil Ihrer CD ein Honiggelb. Sei es, um den Kunden »Honig um den Mund zu schmieren« oder um einen feundlichen Auftritt hinzu­legen, diese Farbe belebt das Geschäft, ähm, die Site. Gelb ist die Farbe von Gold/Geld und legt eine Assoziation nahe. Wahrscheinlich soll es aber eher »menscheln« helfen. Wie schaffen es die Designer, dass diese Farbe hier nur als totes Beiwerk empfunden wird? Es ist die enorme weisse Fläche gegenüber einem verschämten Anteil von Gelb. Es sind die leeren, bedeutungsarmen Bilder, die mit grauen Verläufen jede Freundlichkeit und Verbindlichkeit erschlagen.

Graugelb

Beim Beispiel der Postbank, die ich als Vergleich heranziehe, wird die Freundlichkeit des Gelbs mit dunkelblauen Flächen kontrastiert. Das liegt an den Hausfarben, an die sich die Designer halten müssen. Im Ergebnis präsentiert sich ein ähnlich funktional und sachliche Site wie beim obigen Beispiel.

Beide Banken haben keinen Mut gehabt, haben nichts gewonnen. Schade. Folgend ein Beispiel eines anderen Dienstleisters. Gelb erhält etwas Raum und kann aufgrund der gut geordneten, ruhigen Sitestruktur anfangen zu wirken. Man muss sich abschließend fragen, ob Designer hierzulande die Farbe Gelb fürchten? Ist das alles zu emotional, zu freundlich, zu hell?

Gelb und gut

Viele Sites nutzen das Gelb mit Gewinn. Das Gelb wird in Verhältnis zu anderen Farben gesetzt und ist emotional erfahrbar. Es hilft dem Inhalt durch Auffrischung. Im folgenden Beispiel wird Gelb gut dosiert und vorsichtig eingesetzt. Die Umgebung stimmt. Es werden keine »leeren Bilder« eingesetzt. Man verzichtet auf Verläufe. Seitenstruktur und Farbigkeit der Flächen ergänzen sich.


Wir haben im Grunde vergleichbare Farbmengen wie in vorherigen Beispielen. Graue, weisse und blaue Flächen, aber Verzicht auf aussageloses Beiwerk (siehe oben) und heraus kommt ein modernes Design. Warum kommt die Gelbe Bank nicht darauf?

Strom ist gelb?

Gelb aus Prinzip verbreitet sich gleich im Design der ganzen Site. Gelber Strom hat gelbe Site. So kann ein »langweiliges« Produkt neu gesehen werden. Der Erfolg von Yellostrom bestätigt das Konzept—zumindest aus gestalterischer Sicht.

Gelb und Schwarz

Dem größtmöglichen Kontrast stellt die Farbkombination aus Sonnengelb und Tiefenschwarz dar und sorgt für starke Spannung. Das kommt der Site einer Consultingfirma zugute, die sich für ein ausser­gewöhnliches Design entschieden haben. Das passt gut, weil es um Change-Management geht. Auch hierbei müssen alle Beteiligten starke Spannung überstehen. Hier die Einstiegsseite.

McFarlane-Change-Management, Home

Folgend die Unterseiten mit großer schwarzer Fläche gegenüber gelben Streifen, der zugleich als Navi­slider funktioniert. Er fährt bei Mouseover heraus, siehe folgende Bildstrecke. Dieser Vorgang ist rein farblich ein starkes Erlebnis.

McFarlane-Change-Management-Site

Langweilig aus Prinzip?

Vielleicht sind es die (scheinbaren) Layoutzwänge eines Content Management Systems, welches die Site­struktur dominiert, oder die vielen Abteilungen, die auch noch mit auf die Site kommen wollen. Da wirds schwierig, ein geschlossenes Bild finden. Die Angst, Freude am Leben zu zeigen, der Wunsch nach größtmöglicher Sicherheit, alles findet sich in solchen Machwerken.

Zum Abschluß ein Sattgelb eines Business Parks in Edinburgh, Schottland (links eine witzige Standortkarte in passender CD, die ich Ihnen nicht vorenthalten will). Man kann sich fragen, kann man für das Immobilien Business diese ungewöhnliche Farbe einsetzen? Urteilen Sie selbst!

Weiterführende Links

Gelb als Webfarbe

Tags:

Comments are closed.


QR Code Business Card