Screenfarben finden

Farben zeigen Emotionen, erzeugen Emotionen, sind Emotionen. Eine passende Farb­kombi­nation verleiht einer Website viel Kraft. Bei unpassender Farbharmonie könnte ein User trotz guten Contents die Seite allein wegen des Skins ablehnen. Zum Glück gibt es schon fleissige Online-Helfer für die zweifelnden Kreativen. Drei davon möchte ich vorstellen.

Colorshemedesigner

Diese kleine Site hat es in sich. Laut Version History ist diese API nun in Version 3 seit 2002 online. Das ist ein gehöriger Zeitraum—ins­be­sondere im Web. Sehr beruhigend ist die Übersichtlichkeit, mit der man dort zur Farbauswahl kommen kann. Links prangt ein großer Farbkreis, darüber finden sich anklick­bare Farbharmonie-Schemata.

Wertvoll für Webdesigner sind drei unscheinbare Wahlmöglichkeiten im unteren Teil. Man kann provisorisch Probetext über die Farbkombi legen. Ein guter Ansatz um die Typo zu testen. Diese Preview mit flächiger Darstellung ist aber zu wenig. Besser noch nutzt man Option, Beispielwebseiten in gefundener Farbkombinationen darstellen zu lassen. Mit Klick erhält man ein helles- und ein Darkdesign einer typischen Website. Sehr intuitiv. Natürlich gibt es Exportmöglichkeiten der Wunschfarben, von denen die Ausgabe in HTML und CSS praktikabel erscheint.
Colorshemedesigner

Adobe Kuler

Scheint von Adobe favorisiert zu sein und wird auch so gepflegt. Interessant wirkt die Möglichkeit, gefundene Farbharmonien mit anderen zu teilen. Bei kreativen Tiefpunkten schnell die Site besuchen, stöbern und sich anregen lassen! Da sind viele Leute (»Community«) dran (letzter Stand: über 15.000 gesammelte Farbkombinationen). Leider sind die Farben nicht systematisch erfasst, sodass zielgerichtetes Arbeiten nicht stattfinden kann. Interessant und unterhaltsam, aber nicht zielführend, ist die Vorstellung diverser Designer. Eine strukturierte Entwicklung einer Farbkombination ist sachlich besser gelöst im Modul »Create/From a Color«. Zentraler Ausgangspunkt ist ein Farbton. Es lassen sich über die verschiedenen Modi (RGB, CMYK, Hexadezimal usw.) Farbwerte eingeben und variieren. Das ist professionell nutzbar. Davon erstellt das Tool dann nach Wahl der eingestellten Farbharmonien einen Farbkeil.

Ein nettes Feature ist es, aus einem hochgeladenen Foto Farbharmonien zu entwickeln. Es gibt die Möglichkeit, Simmungen (»Select a Mood«) zu ent­neh­men, indem zum Beispiel alle hellen Partien (»Bright«) kombiniert werden und ähnliches. Vorteil: intuitives Herangehen an Farbenfindung. Nachteil: nicht kon­trol­lier­bare Ergebnisse und »zu« harmonisierende Farbkombinationen. Für Firefox existiert das Addon ColorSuckr. Mit Klick auf ein Bild kann man bis zu 12 Farben extrahieren und ein Farbschema erstellen.
Adobe Kuler

Colorjack

Den Colorjack empfinde ich als den un­kom­pli­zier­testen Farbenknecht. Das Interface ist nicht so modern gestaltet wie bei den obigen Bei­spie­len. Allerdings finden sich viele Farb­sche­men (18) zur Auswahl. Ein Wähler zur Dar­stel­lung der Farben bei Farben­­fehl­sichtig­keit bietet 8 Einstellungen. Die gesamte Farb­dar­stellung lässt sich vor schwarzem oder weissem Hintergrund prüfen. Das ist sehr wichtig, weil damit die Farbwahrnehmung deutlich verändert ist. Schade, dass die Farbfelder selbst recht klein sind. Wichtiges Feature: Exportmöglichkeiten mit allen bekannten Formaten (Illu, PS, oder eine eigens generierte URL mit abrufbarer Site) sind eingebaut. Ein Freeware Widget (nur für OS X) namens Color Theory ist erhältlich.ColorjackFazitOb man mit den vorgestellten Farbwählern klar kommt, kann man nur durch viel Testen herausfinden. Ich nutze die Farbwähler bestenfalls zur Inspiration (Kuler), aber selten zu zielgerichteten Aufbau von Hamonien. Das liegt daran, dass meine Sites mit sehr wenig Farben aufgebaut sind. Die Farbwähler bieten im Überfluss an, was ich besser in Anwendung beschränke.
Colorjack

Noch mehr Farbe

Colourlovers (Inspirationen)
ColorSuckr
ColorGalaxy
Color Theory in Webdesign
Color Theory for Designer
Professionell Look with color
ColorShemer (App)
Color Browser

Tags: ,

Comments are closed.


QR Code Business Card